Sonntag, 28. Mai 2017

Überfahrt nach Griechenland, Roccella -> Korfu

Am Freitag den 27.05. soll es Morgens gegen 02:00 Uhr los gehen. Der Wetterbericht zeigt ein ideales Fenster zur Überfahrt nach Griechenland mit 20-25 kn Wind aus NW. Damit könnten wir mit idealem Wind rechnen um nach Korfu zu kommen.

Wir starten mit Genua und Großsegel getrimmt auf Starkwind. Unser Kurs liegt an mit 60° und wir zielen auf Korfu Nord. Auf der Höhe von Crotone dreht der Wind auf Nord und damit wir nicht hoch am Wind fahren müssen, ändern wir das Ziel auf Korfu Süd und "fliegen" mit 7-8 kn SOG in Richtung Griechenland. Selbst so weit draußen beuteln uns die Kreuzseen vom Golf von Tarent und die Gischt spritzt bis ans Cockpit.

An der Stelle bin ich wieder froh, dass wir einen 30 to Langkieler fahren, der ohne Murren seinen Weg durch die Wellen pflügt. Nach 220 nm und 34 Std. endlich Land in Sicht und wir gehen müde und glücklich vor Korfu Stadt vor Anker.

Bild des Tages:

Immer wieder gern. Die Ankerbucht von Korfu Stadt.