Montag, 11. September 2017

Starkwindtage

Die Wettervorhersage für das Wochenende war schon länger nicht gut und es zeichnete sich teilweise ein Unwetter mit Blitzen und Starkwind ab. Wir haben deshalb zur Sicherheit unseren Buchtbadeurlaub beendet und sind nach Preveza zurück gefahren. Dort machten wir wie schon oft am Stadtkai fest, denn erst am nächsten Tag sollte der Wind kommen. Der traf dann allerdings etwas früher und etwas kräftger ein als in den Vorhersagen. Dazu kam er am Kai noch von der Seite so dass der Anker nicht recht halten wollte. Kurz entschlossen verliessen wir den Platz an der Mole und wie schon mal im letzten Jahr vor der Aktio Marina auf der Sandbank vor Anker. Hier lagen wir sicher und hatten nur ein klein wenig Schwell, wenn mit der Flut der Strom in den Ambrakischen Golf fließt. Die Gewitterfront hat uns verschont und ist mit ihrem Zentrum über Korfu gezogen. Sogar der Regen hat sich einen anderen Platz gesucht. Glück gehabt !

Film des Tages:


Samstag, 9. September 2017

Ruhe und etwas Strand

Im Süden von Lefkas sind wir in einer Bucht vor Anker gegangen und finden hier wie schon oft vorher einfach die Ruhe und Abgeschiedenheit vor dem Alltagsstreß. Die Batterie ist voll und die Wassertanks haben 1000 ltr. So können wir sicher einige Tage bleiben und geniessen.


In der Nacht zum Freitag hat uns dann noch ein Gewitter morgens um 03:30 Uhr geweckt und mit 35 kn Wind am Anker gezerrt. Der war aber gut eingefahren und hat alles gehalten. So sind wir nur etwas nass geworden beim Schließen der Cockpittüren, sonst alles gut. Trocknet wieder.

Bild des Tages:

Wie in Griechenland vorgeschrieben, ankern wir mit einem Mindestabstand von 200 mtr. zum Strand.




Mittwoch, 6. September 2017

Ursi ist in Preveza

Am Dienstagabend ist die Ursi angekommen und die beiden Mädels haben am nächsten Tag erst mal Preveza "umgegraben". Das Wetter ist ideal und lange nicht mehr soo heiß wie im August. Am Donnerstag wollten wir gegen Mittag raus Richtung Levkas. Das hat sich dann um zwei Stunden verschoben, denn wir trafen noch Georg mit Brigitte von der SY Isabel und Axel und Christine von der SY Vega kamen auch noch vorbei geflogen. Wir erfuhren, dass die Brücke von Lefkas jetzt nicht mehr jede volle Stunde aufmacht, sondern um 13 und 15 Uhr geschlossen bleibt. Das stand wohl in irgendwelchen nautischen Nachrichten auf griechisch. Auf Nachfragen bei der PortPolice und einigen Telefonaten wurde das bestätigt und ich werde es mal auf Facebook posten.

Bild des Tages:

Ursi ist für eine Woche an Bord.


Sonntag, 3. September 2017

Zurück in Griechenland für 7 Wochen

Am Samstag ging unser Flug MUC - PRE schon morgens um 06:20 Uhr und der Wecker im Hotel stand auf 04:30 Uhr. Leider haben wir in nicht gehört und sind erst um 05:30 Uhr aufgeschreckt. Trotzdem haben wir den Flieger noch gekriegt und sind um 10:30 Uhr in Preveza gelandet. Bis 12:00 Uhr haben wir dann in der Cleopatra Marina ausgecheckt und sind in den Stadthafen von Preveza rüber. Leider hatten wir übersehen, dass direkt bei uns am Heck die Einleitung der Stadtabwässer war und daher der Gestank hoch kam. War allerdings erst nachts zu merken, als der Wind weg war und die Heckfenster offen.
   
Deshalb sind wir heute umgezogen und haben einen neuen Platz im Süden gefunden. Dort gehen sogar die Säulen mit Strom und Wasser und die elektronischen Geräte auf dem Kinderspielplatz schräg hinter uns werden ab 20 Uhr kaum noch genutzt. Bei Fastvollmond macht sich Sonntägliche Ruhe breit.

Bild des Tages:

Der Stadtkai wird immer leerer und wir liegen im Süden fast allein.


Dienstag, 1. August 2017

Sommerpause in der Cleopatra Marina

Am Montag hatten wir uns vom Stadtkai Preveza und vielen anderen uns bekannten Seglern verabschiedet. Sogar unser Basilikum bekam neue Besitzer und wird in Zukunft von Chris von der VEGA "betreut".

Ab 12:00 Uhr konnten wir unseren Liegeplatz in der Cleopatra Marina fast gegenüber beziehen. Wir liegen dort jetzt an der Innenseite der Marina längseits, weil wir für die Boxen zu lang und auch zu schwer sind. Der tägliche Wind, der hier immer ab Mittag aus West mit 10 - 20 kn bläst drückt uns dann vom Steg weg. Das ist optimal. Zwei Marineros aus der Cleopatra weisen uns ein und helfen bei den Leinen. Der Ältere ist sehr erfahren und in der Leinenarbeit stimmen wir total überein. Der Andere versucht das Schiff mit der Bugleine zum Steg zu ziehen obwohl ich im zugerufen hatte, dass wir 30 t Gewicht haben und ich mit Maschine / Leine mich ranziehen will. Er scheitert natürlich und benutzt noch im letzten Moment die Klampe am Steg zum Halten. Ich dampfe in die Spring gegen den Wind und komme so problemlos nah zum Steg. Dann die Mittelleine und der Rest ist Routine

Wir setzten nur Bug- und Heckleine und natürlich eine Spring über unseren Mittelpoller. So gesichert liegt die Mare Liberum ruhig im Wasser und wir können in Ruhe die 4 Wochen Sommerpause in Nürnberg geniessen.

Bild des Tages:

Längseits am Aussenkai ist ein guter Platz


Sonntag, 30. Juli 2017

Kultur in Preveza - Wim Mertens

Vor ein paar Tagen hieß es, dass hier in Preveza ein Konzert stattfinden soll. Ok ! Etwas Kultur kann nicht schaden. Von Wim Mertens !? Nie gehört ..... ich bin halt kein Insider. Doch allein schon die Kulisse lockte und "Open Air" bei 28°C ist doch wunderbar. Die Veranstaltung war in der Stadt intensiv plakatiert, doch wo es Karten gibt war wohl ein Geheimnis. Selbst im Rathaus wusste niemand so richtig Bescheid. Doch nach 2 Tagen intensiver Hartnäckigkeit von Bobbie hatten auch wir 2 Karten.

Eine Seglerfreundin hatte gehört, dass vom Parkplatz am Hafen ein Bus zur Veranstaltung nach Nicopolis und zurück fährt. Diesen fanden wir auch und kamen bequem hin und zurück.

Nebenbei ging mir in der Pause durch den Kopf, dass es Sicherheitstechnisch diese Veranstaltung bei uns daheim wohl nie gegeben hätte. Keine Fluchtwege, keine Sanitäter usw. Ich mochte nicht weiter drüber nachdenken und gab der Musik den Vorrang. Für mich hätten einige Stücke Filmmusik sein können. So wie aus "Herr der Ringe" oder ähnlich. Sehr passend zur Örtlichkeit der Veranstaltung.

Bild des Tages:




Freitag, 28. Juli 2017

Größe ist relativ

Mit unseren 18,40 mtr. sind wir in vielen Häfen mit bei den größeren Schiffen. Es geht aber auch schonmal anders herum. :D Hier im Preveza Stadthafen legte neben uns eine 35 mtr. Gulet mit 6 Mann/Frau Besatzung an, wo sonst 2 Jachten neben uns liegen würden.


Bild des Tages:

Die wirklichen Größenverhältnisse gehen leider nicht so richtig auf das Bild.



Sonntag, 23. Juli 2017

Zum Wochenende

Zum Wochenende sag ich mal Prost und hab auch gleich mal angetrunken. :D